Enjoy yachting

Buchten und Ankerplätze Menorca



Menorca ist die östlichste und nördlichste Insel der Balearen und ist dadurch von östlichen und nördlichen Winden geprägt, vor allem von Mistral. Die Insel kann ganzjährig umsegelt werden, die Haupt-Charter-Saison geht allerdings von April bis Oktober. Wer die Ursprünglichkeit des Segelreviers der Balearen zu schätzen weiß, ist auf der Insel Menorca bestens aufgehoben. Es erwarten Sie eine zerklüftete Nordküste mit einigen bizarren Buchten und kristallklarem Wasser, lange Strände mit feinem weißen Sand, satt-grüne Pinienwälder, umrahmt von steilen Felswänden, eine Landschaft mit weißen Häusern, von Steinmauer gesäumte Felder und hübsche, malerische Fischerorte. Hier erfährt man die ruhige Seite der Balearen und es wird klar, warum sich hier viele Individualisten und Aussteiger niedergelassen haben.

Auf der Insel Menorca gibt es zwei sichere Häfen, die nachts und bei jedem Wetter angelaufen werden können: Die Hauptstadt Mahón im Osten und Ciutadella im Westen. Selbst in der Hauptsaison bekommt man hier problemlos Gastliegeplätze. Bei gutem Wetter kann man auch in einigen Buchten ankern, die ebenfalls als Übernachtungsmöglichkeit dienen können. Menorca kann in ca. 85 Seemeilen umrundet werden und es können mehr als 1000 offizielle Liegeplätze angesteuert werden. Die Nordküste Menorcas kann durch den Mistral ein raues Segelrevier sein, dafür ist die Südküste meist ruhiger.

Wir von Marina Balear sind selbstverständlich behilflich bei Planung Ihres Törns.

cala addadia

Cala Addaia

Diese Bucht ähnelt der Mündung eines Flusslaufs, gelegen zwischen Kiefern und Felsen, daher ein sicherer Schutz bei jedem Wetter und Seegang. Es gibt auch einen kleinen Yacht-Hafen, einige Bojen und Ankerplätze. Die Schönheit des Naturhafens zieht zahlreiche Segler auf ihrem Menorca-Chartertörn an. Südlich der kleinen Isla de sa Monas findet man die schönsten und sichersten Liegeplätze.

cala arenal de castell

Cala Arenal de Castell

Gut geschützte Bucht. Hier ankert man auf Grund von Sand und Seegras, bei einer Tiefe von ca. 5m. In der Feriensiedlung befinden sich einige Restaurants und ein Supermarkt.

cala binibeca

Cala Binibeca

Eine sehr beliebte Bucht mit Sandstrand. Dahinter befinden sich einige Feriensiedlungen. Es wird empfohlen, ein wenig außen zu ankern, bei einer Tiefe von 10m. Es gibt einen kleinen, lokalen Yachtclub, der auch freie Bojen an Gäste vermietet. Beim Anleger gibt es eine Bar und in der Siedlung findet man einige Gaststätten und einen Supermarkt.

cala canutells

Cala Canutells

Cala Canutells ist eine landschaftlich wunderschöne Bucht an der Südküste Menorcas. Hier liegt man gut geschützt. Der beste Ankerplatz befindet sich in der Mitte der Bucht mit einem Grund aus Sand und einer Tiefe von etwa 5 Metern. Im hinteren Teil der Bucht gibt es zudem ein privates Bojenfeld. An Land findet man schlichte Restaurants, die allerdings nur während der Sommermonate geöffnet sind.

cala de son saura

Cala de son Saura

Eine weitläufige Bucht mit flacher Umgebung. Ankermöglichkeit kurz vor Badezone auf Grund von Seegras und Sand, bei einer Tiefe von 6-4m.

cala des degollador

Cala des Degollador

Unmittelbar südlich der Hafenbucht von Ciutadella. Im schmalen Innenteil kann man kurz vor der Bade-Zone mit Landleine gut ankern.
cala fontanellas

Cala d´Algariens / Cala Fontanelles

Eine schöne Bucht im Nordwesten Menorcas, die bei ruhigem Sommerwetter optimale Ankermöglichkeiten für Yachten bietet. Ankergrund besteht aus Sand, bei einer Tiefe von 6 – 3m. Im Sommer ist die Bucht ziemlich stark frequentiert. Ruhigere Liegeplätze sind in der benachbarten Bucht Cala Fontanellas zu finden.

cala en porter

Cala en Porter

Eine tiefreichende Bucht zwischen hohen Klippen. Geankert werden kann auf Grund von Sand, bei einer Tiefe von 7-3m. Rote Bojen zeigen im inneren Bereich an der Ostseite die Stellen, an denen nicht geankert werden darf.

cala galdana

Cala Galdana

Eine traumhafte, 300 Meter weite Bucht mit türkisgrünem Wasser, weißem Sandstrand und grünen Pinienwäldern. Sie bietet guten Schutz bei ablandigen Winden, aber leider zu wenig Platz für mehr als Dutzend Yachten. Gute Ankermöglichkeiten im östlichen Teil der Bucht auf Grund aus Sand bei einer Tiefe von 5-4m. Landschaftlich sehr reizvoll, trotz der Hotelbebauung.

cala macarella

Cala Macarella

Die TOP-BUCHT von Menorca, da landschaftlich sehr schön. Traumhafte Sandstrände, kristallklares Wasser und Abgeschiedenheit. Die Bucht bietet einen guten Schutz bei Nord- und Westwinden, da sie von hohen, hellen Klippen umgeben ist. Es wird empfohlen, kurz vor der Badezone zu ankern über Sand mit wenig Seegras und einer Tiefe von 6-4m. An Land gibt es eine Strandbar.

Cala Morell

Cala Morell

Eine malerische, durch rotbraune und graue Felsen gut geschützte Bucht, ca. 10 Seemeilen von Ciutadella entfernt. Sie bietet etwas Schutz gegen nördliche Winde. Zum Ankern empfiehlt sich der westliche Teil der Bucht auf Grund von Sand. Bitte Vorsicht beim Einlaufen, da man die Unterwasserfelsen nicht gleich erkennen kann. Es gibt ein Terrassenrestaurant an Land und einen Supermarkt in der Siedlung.

cala olla

Cala Olla

Bucht mit Sandstrand und Dünen. An Land befindet sich eine Apartment-Anlage, ein Restaurant, eine Bar und ein Supermarkt. Der Ankergrund ist aus Sand, die Tiefe 6-4m.

cala santandria

Cala Santandria

Eine gute Alternative zum überlaufenen Hafen von Ciutadella. Optimale Ankerplätze befinden sich im hinteren Teil der Bucht, der sehr gut geschützt ist, auch zum Übernachtliegen. Keine Untiefen. Ankergrund aus Sand bei einer Tiefe von 10m.

cala teluera

Cala Teulera

Gegenüber der Hafeneinfahrt von Mahón liegt die kleine Bucht Cala Teulera. Sie ist besonders windgeschützt gelegen, daher liegen hier oft viele, kleine Boote. Meist ist der kleine Sandstrand kaum besucht, daher eignet er sich perfekt zum Sonnenbaden und Schwimmen. Der Ankergrund besteht aus Sand bietet in der gesamten Bucht guten Halt auf 4-5 Metern Tiefe. Kleine Boote finden hier auch bei starkem Wind aus allen Richtungen Schutz.

cala teluera

Cala Teulera

Nah an der Einfahrt nach Mahón. Der Ankergrund ist ein guthaltender Sand, bei allen Winden sehr sicher, bei einer Tiefe von 4-5m.

cala turqueta

Cala Turqueta

Eine gutbesuchte Bucht mit vielen Ankermöglichkeiten auf Grund von Sand.

cales coves

Cales Coves

Diese durch Klippen geschützte Bucht zählt für viele Segler als eine der besten und ruhigsten Buchten Menorcas. Hier können Sie die Abgeschiedenheit, schöne Badestrände und kristallklares Wasser genießen. Der Ankergrund besteht aus Sand bei einer Tiefe von etwa 3m. Zum Nachtankern sehr beliebt.

isla colom

Isla Colom / Es Grau

Sehr beliebter Ankerplatz mit Bojenfeld westlich der Isla Colom (weitere Infos unter Bojenfelder auf den Balearen). Durchfahrt zwischen Isla Colom und Menorca ist für Kielyachten nicht geeignet.

isla delaire

Isla del Aire

Übersetzt: „Insel der Winde“ – da jeder stürmische Mistral am hiesigen Leuchtturm rüttelt. Der Ankergrund besteht aus felsigem Grund mit Seegras. Es gibt auch einen Dingi-Anleger.

son bou

Son Bou

Hier kann man über Sand mit Seegras ankern, bei einer tiefe von 4-5m. An Land gibt es einige Hotels mit Restaurants und Bars.

Lokaler Ansprechpartner Fabian Rast

Fabian Rast
Ihr persönlicher Ansprechpartner im Port Adriano

Rufen Sie an +34 619 833 683
info@marina-balear.com

Kontaktanfrage

* Pflichtfeld

Ihre Anfrage wurde versendet
Es ist ein technischer Fehler ausgetreten bitte versuchen Sie es später erneut.

Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Captcha Code