Enjoy yachting

Segeln mit Freunden: Wer diese 3 Tipps beachtet, erlebt den perfekten gemeinsamen Törn

Segeln mit Freunden

© nd3000 - fotolia.com

Muntere Kochabende in der Kombüse, ausgelassene Partys auf dem Sonnendeck und angeregte Unterhaltungen auf dem Oberdeck: Mit den besten Freunden macht der Segeltörn umso mehr Freude. Insbesondere bieten Katamarane reichlich Raum zum Wohlfühlen für sechs, acht oder mehr Personen. Wer in der Sommersaison 2019 eine unvergessliche, gemeinsame Zeit vor Mallorcas Küste erleben möchte, sichert sich am besten schon jetzt die passende Charteryacht.

Sobald die Idee zu einem gemeinsamen Yachturlaub geboren ist, sollten Sie sich unbedingt unsere 3 Tipps für die Planung Ihres Törns zu Herzen nehmen. So wird der Segeltörn zu einer unvergesslichen, gemeinsamen Erfahrung.

Ausflugsziele

Bevor Sie die Segel hissen und die Anker lichten, erstellen Sie einen gemeinsamen Reiseplan, der die schönsten Sehenswürdigkeiten der Region einschließt. So ist für jeden Reisegast die richtige Unterhaltung garantiert. Auch geschickt: Jeder Passagier denkt sich das Programm für einen bestimmten Reisetag aus. Montag geht’s zum Badestrand, Dienstag soll es ein Tag auf See sein und am Mittwoch trifft sich die gesamte Besatzung zum Wandern – oder doch in einem angesagten Beach Club – freuen Sie sich auf ein unvergessliches Abenteuer in einem der attraktivsten Segelreviere weltweit.

Marina oder Ankerbucht

Eine wichtige Grundsatzfrage vor jedem Segeltörn: Ruhe und Relaxen in der Natur – oder Luxusliebhaber? Übernachten in der Ankerbucht oder in einem Yachthafen? Selbstverpflegung oder Küchencrew? Jeder Segler hat seine ganz eigenen Vorstellungen von einem perfekten Segeltörn. Schon vorab sollten Sie sich deshalb mit Ihren Freunden darüber eins werden, welche Yacht die Ansprüche jedes Reiseteilnehmers erfüllt. Bei der Wahl der Übernachtungsstätten macht es – wie so oft – die Mischung: Mal locken die Marinas mit ihrem Komfortfaktor, mal die Ankerbuchten mit ihrer natürlichen Schönheit.

Skipper anheuern oder Skipper sein?

Der Skipper trägt an Bord die größte Verantwortung. Er muss selbstverständlich einen gültigen Führerschein für die Bootsgruppe besitzen und sollte außerdem ausreichend Erfahrung im Führen einer Yacht in der gebuchten Klasse mitbringen. Besonders wenn die Mitsegler als absolute Neulinge in den gemeinsamen Segelurlaub starten, fühlen sich viele der Position des voll verantwortlichen Skippers nicht gewachsen. Um sich selbst und die Reisegruppe mit den anstehenden Aufgaben an Bord nicht zu überfordern, kann es sinnvoll sein, einen professionellen Skipper anzuheuern. So können Sie eine entspannte Zeit auf See genießen und sich an die schönsten Orte Mallorcas steuern lassen.

Wenn Sie und Ihre Freunde auf einer Wellenlänge sind und sich auf eine Route einigen konnten, steht dem unvergesslichen Segeltörn vor der Küste Mallorcas nichts mehr im Wege. Jetzt fehlt nur noch die passende Yacht. Wir, von Marina Balear, beraten Sie gerne und finden genau die richtige Segelyacht für Ihren gemeinsamen Törn – auch mit Skipper.

Neuste Beiträge