Enjoy yachting

Buchten und Ankerplätze Mallorca



Fahren Sie mit dem Boot hinaus aufs Meer, gehen Sie in einer idyllischen Bucht vor Anker und genießen Sie einen fantastischen Tag mit baden, schnorcheln und relaxen. Das traumhafte Segelrevier vor Mallorcas Küste bietet zahlreiche wunderschöne Ankerplätze.

Mallorca wird von drei riesigen Buchten geprägt: Bahia de Palma im Süden, Bahia de Pollença im Norden und Bahia de Alcúdia im Nordosten. Dort liegen auch weiter offenen Buchten mit kilometerlangen Sandstränden. Entlang der südwestlichen, südlichen und südöstlichen Küstenabschnitte findet man sichere Ankerplätze, Ankerbuchten mit Stränden und bestens ausgerüstete Marinas. Insgesamt verfügt Mallorca über 555 Kilometer Küstenlinie.

Bahia de Soller

Bahia de Soller

In dieser lagunenähnlichen Bucht liegt der einzige wirklich sichere Ankerplatz an der ganzen Nordwestküste, eingerahmt von hohen Felswänden. Ein Ausflug nach Soller ist auch sehenswert, um dort mit der Bimmelbahn zu fahren und auf dem Dorfplatz essen zu gehen.

Bucht von Palma

Bucht von Palma

Eines der attraktivsten Ziele in Europa zum Bootfahren, Zentrum nautischer Fachbetriebe und der Heimathafen zahlreichen Charterbasen. Guter Ankergrund befindet sich direkt vor der Kathedrale von Palma und nahe einer alten Betonmole beim Club Anima Beach (www.animabeachpalma.com), in Richtung Yachthafen Portitxol. Bei stärkerem Wind besteht der beste Schutz nahe der Bar „Varadero“ auf Höhe der Kathedrale. Beim Ankern auf die Rohrleitungen achten, die vom Land kommen.

Cabrera

Cabrera

Das beschauliche Inselarchipel Carbera mit seinem Naturhafen bietet einen schönen Kontrast zum geschäftigen Palma. Bojenplätze müssen zuvor online reserviert und bezahlt werden, das Ankern ist verboten. Ist diese Hürde genommen, kann man das ruhige Naturschutzgebiet mit vielen Buchten und Höhlen in vollen Zügen genießen. Bitte beachten Sie, dass Haustiere zu keinem Zeitpunkt an Land gebracht werden dürfen.

Cala Arsenau

Cala Arsenau

Eine versteckte kleine, felsige Badebucht mit sandigem Ankergrund auf 5 – 2,5 Metern Tiefe. Die Cala Arsenau liegt in der Nähe des ehemaligen Fischerdorfs Portocolom. Hier kann man in Ruhe im kristallklaren, karibischen Wasser baden oder einen Snack im Chiringuito genießen.

Cala Blava

Cala Blava

Eine hübsche, kleine Bucht zwischen mit Pinien und Sträuchern bewachsenen Felsen. Der Meeresgrund ist sandig und weist eine Tiefe von 3 – 4 Metern auf. Sowohl Einheimische als auch Touristen genießen die idyllische Atmosphäre der blauen Bucht. Hier gibt es weder Liegestühle noch Gastronomie, daher sollte man selbst für Verpflegung sorgen. Vor allem im Hochsommer ist die Bucht gut besucht.

Cala Castell

Cala Castell

Die ruhige Bucht Cala Castell liegt ca. 12,8 Kilometer von Pollença entfernt. Ihr schöner, wilder Strand bildet das Ende einer imposanten Schlucht. Wenn kein starker Wind von Norden kommt bietet die Bucht gute Möglichkeiten zum Ankern. Hier kann man ungestört baden und die Sonne genießen.

Cala Comtessa

Cala Comtessa

Die Bucht liegt zwischen der Landspitze Punta des Bufador und Platja d‘Illetas. Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern bestens geeignet, der Grund aus Sand und Algen weist eine Tiefe von 2 bis 3 Metern auf. Achtung bei der Durchfahrt zwischen Illot de Sa Caleta und Illot de S‘Estenedor, hier gibt es einige Untiefen.

Cala de Sa Calobra

Cala de Sa Calobra

Im Schatten des höchsten Berges der Balearen, dem Puig Major gelegen, findet man diese malerische Bucht. Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern nicht gut geeignet, da die Winde aus Nordwest, Norden und Nordost die Küste wild und gefährlich machen. Trotzdem gibt es drei Ankerplätze: Im Südwesten des Strandes, in der Mitte der Bucht und im nördlichen Bereich auf einem Grund aus Fels und Sand.

Cala Deià

Cala Deià

Die Cala Deià ist eine von steilen Felswänden umgebene Bucht an der Westküste Mallorcas. Zum Ankern empfiehlt sich der Bereich gegenüber des Landungssteges über Kies- und Felsgrund von vier Metern. Der andere Bereich ist aufgrund der starken Nordwinde weniger geeignet, der sandige und steinige Boden ist nicht besonders sicher.

cala des marmols

Cala des Marmols

Einfach die wunderschöne Natur Mallorcas genießen – in der traumhaften Bucht Cala des Marmols. Ohne jegliche Bebauung, dafür mit einem feinen weißen Sandstrand, ist sie einer der letzten Geheimtipps auf Mallorca. Normalerweise wird die Bucht nur von Seglern und Motorbootfahrern besucht. Das saubere kristallklare Wasser hat einen sandigen Grund bei einer Tiefe zwischen 3 und 4 Meter.

Cala Falcó

Cala Falcó

Eine abseits gelegene, kleine Badebucht mit einem malerischen Strand, der von Felsen und Pinien umrahmt wird. Die Bucht ist sehr gut vor Wind geschützt und das Küstengebiet verfügt über einen sandigen Boden mit Algen, ist also zum Ankern bestens geeignet. Am Strand befindet sich eine Strandbar (www.capfalco-beach.com) mit sehr guter mediterraner Küche.

Cala Figuera

Cala Figuera

In dieser malerischen, tief gegabelten Bucht in der Nähe von Santanyí können Sie in kristallklarem Wasser schwimmen, ohne von Massentourismus und übermäßiger Bebauung gestört zu werden. Das Örtchen selbst ist ein ehemaliges Fischereidorf, das seinen urigen, ursprünglichen Charme bis heute erhalten konnte.

Cala Formentor

Cala Formentor

Die lange, schmale Bucht liegt ca. 3,5 Seemeilen von Port de Pollença entfernt und die Wasser- und Unterwasserbedingungen eignen sich hervorragend zum Ankern. Allerdings ist Vorsicht geboten bei Winden aus dem Süden, Südosten und Südwesten. Bitte beachten Sie die geringe Wassertiefe vor der Küste von nur einem Meter.

Cala Fornells

Cala Fornells

Die Bucht Cala Fornells ist ein kleiner Meereseinschnitt in der Nähe von Paguera. Die Küste ist eher steil und felsig. Es gibt zahlreiche Privathäuser und Restaurants am Land. Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern geeignet, obwohl es empfehlenswert ist, lieber in der benachbarten Caló de ses Llises zu ankern. Der Grund besteht aus Sand und Fels bei einer Tiefe von 4 bis 6 Metern. Gleich in der nächsten kleinen Bucht von Paguera können Sie das Strandrestaurant Niza (www.nizapaguera.com) mit frischen spanischen Spezialitäten und Tapas besuchen.

Cala Llamp

Cala Llamp

Eine schöne Felsbucht mit kristallklarem Wasser. Zum Ankern und Tauchen gut geeignet, wenn Winde aus Süd, Südost und West wehen. Der Grund aus Kies und Fels birgt allerdings die Gefahr, dass der Anker verkeilt. Im Sommer ist der Besuch des beliebten Gran Folies (www.beachclubgranfolies.com) mit Pool und einer traumhaften Aussicht zu empfehlen. Es wird auch ein Dinghi-Shuttle-Service angeboten.

Cala Llombards

Cala Llombards

Eine schöne Felsbucht mit kristallklarem Wasser. Zum Ankern und Tauchen gut geeignet, wenn Winde aus Süd, Südost und West wehen. Der Grund aus Kies und Fels birgt allerdings die Gefahr, dass der Anker verkeilt. Im Sommer ist der Besuch des beliebten Gran Folies (www.beachclubgranfolies.com) mit Pool und einer traumhaften Aussicht zu empfehlen. Es wird auch ein Dinghi-Shuttle-Service angeboten.

Cala Mitjana

Cala Mitjana

Eine großartige Bucht, um Ihr Boot zu verankern, da die Wassertiefe hier zwischen 5 und 9 Metern auf sandigem und felsigem Boden reicht. Zudem wird dieser Küstenabschnitt durch die niedrigen Klippen und den dichten Pinienwald vor dem Wind geschützt.

Cala Mondragó

Cala Mondragó

Für Bootsfahrer ein sehr beliebtes Ausflugsziel. An der niedrigen Felsküste eines Naturschutzgebietes gelegen, mit wenig Bebauung, dafür mit mediterraner Vegetation mit Pinien und Agaven. Der Hauptankerplatz liegt vor dem nördlichen Strand oder dem westlichen Sandstrand. Obacht bei Winden aus Ost-Südost.

Cala Murada / Cala Domingos

Cala Murada / Cala Domingos

Die kleine Bucht ist ein von Felsen umsäumter Naturhafen mit feinem, weißem Sand; wegen des steinigen Untergrundes sollten zum Baden jedoch Badeschuhe getragen werden. An Land gibt es große Hotels und Apartment-Anlagen, die gegen Gebühr Sonnenliegen und –Schirme anbieten. Zum Ankern ist die nahe gelegene Bucht Cala Domingos zu empfehlen.

Cala Petita

Cala Petita

Die Cala Patita is eine kleine, bezaubernde Badebucht mit türkis-schimmerndem Wasser und feinem Sandstrand. Sie liegt im Osten der Gemeinde Manacor, ganz in der Nähe von Porto Cristo. Zum Ankern bietet sie Platz für Boote bis etwa 12 Meter Länge, bei ruhiger See auch eventuell über Nacht.

Cala Pi

Cala Pi

Die Cala Patita is eine kleine, bezaubernde Badebucht mit türkis-schimmerndem Wasser und feinem Sandstrand. Sie liegt im Osten der Gemeinde Manacor, ganz in der Nähe von Porto Cristo. Zum Ankern bietet sie Platz für Boote bis etwa 12 Meter Länge, bei ruhiger See auch eventuell über Nacht.

Cala Portals Nous

Cala Portals Nous

Diese Bucht liegt westlich von Palma de Mallorca, direkt vor dem Nobelhafen von Portals Nous. Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern geeignet, der Grund besteht aus Sand und Algen bei einer Tiefe zwischen 2 und 3 Metern. An Land befindet sich das Restaurant Beach Alm (www.beachalm.com) und gegenüberliegend die Roxy Beach-Bar.

Cala Portals Vells

Cala Portals Vells

Diese geschützte Bucht mit drei kleinen Badestränden mit feinem Sand und einem üppigen Pinienwald liegt etwa 12 Seemeilen von Palma entfernt. Das Wasser ist sehr klar und eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. In dem angesagten Restaurant REPOS (+34 971 180 492) kann man mediterrane Küche und Fischspezialitäten genießen. Das Ankern ist besonders vor den Höhlen oder nahe der Mole empfehlenswert.

Cala Sa Foradada

Cala Sa Foradada

Die Cala Sa Foradada ist einer der schönsten Ankerplätze der Balearen. Insbesondere bei Sonnenuntergang bietet sich hier eine einzigartige Aussicht auf die herrliche, unberührte Bergwelt der Sierra de Tramontana und die Felsnase Foradada mit ihrem berühmten, runden Loch. Man kann in der kleinen Bucht ankern, bei Südwind ist die Ankermöglichkeit auf der anderen Seite der Felsen zu empfehlen.

Cala Santanyí

Cala Santanyí

Die Cala Santanyí ist eine gut geschützte Bucht mit einem rund 70 Meter langen Sandstrand und zwei gemütlichen Strandbars. Sie ist gut zum Ankern von Segelyachten geeignet, insbesondere wenn der Wind aus Nord-Nordost weht. Die Wassertiefe beträgt zwischen 5 und 8 Meter.

Cala Tuent

Cala Tuent

Die Bucht ist 1,5 sm von Sa Calobra entfernt. Hier können Sie auf Grund aus Sand und Seegras mit einer Tiefe von 4-10m ankern und einen Blick auf Mallorcas höchsten Berg, den Puig Major, 1445 m genießen. Auf der Südseite finden Sie das Restaurant Es Vergeret (www.esvergeret.com), das sich in einer alten Finca befindet.

Cala Varques

Cala Varques

Cala Varquess ist eine kleine, von Pinienwald und steilen Felsen geschützte Bucht. Mit ihrem kristallklaren Wasser und einem schönen Strand mit feinem, weißem Sand ist sie perfekt zum Entspannen und Baden geeignet. Die Ankerbedingungen sind gut: Mit mehr als 6 Metern Tiefe 200 Meter von der Küste entfernt können Sie hier sicher festmachen.

Cala Virgili/ Cala Magraner

Cala Virgili/ Cala Magraner

Im Südosten der Gemeinde Manacor liegt die kleine, nach Westen ausgerichtete Bucht Cala Virgili. Der nur 20 Meter lange Strand aus feinem Sand ist beidseitig von Felsen eingerahmt. Die Klippen der Cala Magraner werden häufig von Sportlern und Freeclimbern genutzt.

Caló de Sa Figuera

Caló de Sa Figuera

Eine wunderschöne, tiefe Bucht, von Klippen umgeben und mit einem Strand aus weißem Sand: Die idyllische Caló de Sa Figuera ist verlockend. Doch Vorsicht: Die Unterwasserbedingungen sind zum Ankern gefährlich, wenn der Wind aus dem Norden und Nordosten bläst. Der Boden besteht aus Sand und Stein.

Caló des Moro

Caló des Moro

Für viele ist die Caló des Moro die schönste Bucht Mallorcas. Diese kleine, geschützte Bucht mit sandigem Boden eignet sich exzellent zum Ankern von kleineren Booten. Die Tiefe beträgt 3 bis 4 Meter in der Nähe der Küste. Das traumhafte Wasser ist kristallklar und seicht.

Camp de Mar

Camp de Mar

Camp de Mar ist genau richtig für jeden, der in den Abendstunden Wert auf Privatsphäre legt. Am linken Ende der Bucht ankert man auf gut haltendem Sandboden mit kristallklarem Wasser. Der Strand von Camp de Mar ist groß und wunderschön. Es gibt zahlreiche Restaurants, Bars und Hotels.

Cap des Pinar

Cap des Pinar

Das Cap des Pinar bildet den äußersten Punkt der Halbinsel Victoria und ist eine der wichtigsten Landspitzen der Insel Mallorca. Früher war der Strand dieser Bucht vom Militär kontrolliertes Sperrgebiet. Heute können sich Besucher an der Schönheit der unter Naturschutz stehenden Halbinsel erfreuen.

Coll Baix

Coll Baix

Im Nordosten der Gemeinde Alcúdia liegt die Bucht Coll Baix. Sie ist recht ungeschützt und als Nachtankerplatz nur bei Westwind zu empfehlen. Der Kieselstrand ist durch schwierige Zugänglichkeit nur wenig besucht und bietet daher Ruhe und Abgeschiedenheit.

Costa de los Pinos

Costa de los Pinos

Das Wasser ist in der gesamten Bucht glasklar und bestens zum Baden, Schwimmen und Tauchen geeignet. Die zerklüftete Felsküste mit einem feinsandigen Strand und einer wilden, natürlichen Landschaft inmitten der immergrünen Natur ist ein wahres Paradies. An Land befindet sich einer der neueren Beach-Clubs der Insel – das Port Verd del Mar (www.portverd-delmar.com), das auch einen Shuttle-Service anbietet.

El Toro

El Toro

Der Zugang erfolgt von Süden oder Südwesten. Die Bucht liegt direkt an der Einfahrt zu unserem Heimathafen Port Adriano. Die Wasser- und Unterwasserbedingungen aus Sand und Algen sind bei einer Tiefe von 3 bis 5 Metern ideal zum Ankern geeignet. Im Hafen selbst befinden sich zahlreiche Boutiquen und Restaurants wie das Vino del Mar (www.vinodelmar.es). Außerdem finden Sie hier auch unser Büro – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Es Caragol

Es Caragol

Die wunderschöne Cala Es Caragol mit Blick auf die Insel Cabrera ist die südlichste Bucht von Mallorca mit einem sehr ruhigen, weißen Sandstrand und einsame Dünen. Achtung bei der Ansteuerung: Die Küste ist nicht sehr hoch, daher ist beim Tiefgang Vorsicht geboten.

Es Trenc

Es Trenc

Das Ankern direkt vor dem endlosen Natur-Sandstrand, auf einem gut haltenden Sandboden mit einigen steinigen Stellen und Algen, ist vor allem nachts perfekt. Beim schlechten Wetter bitte auf eine Steinplatte achten, die in der Nähe des Strandes liegt.

Illetas

Illetas

In der kleinen Bucht von Illetas befindet sich auch der beliebte Sandstrand mit vielen Boutiquen und gleich zwei Beach Clubs: Der Las Terrazas Beach Club (www.balnearioilletas.com) und der Virtual Beach Club (www.virtualclub.es). Die Ankerbedingungen sind auf Sand- und Algengrund bei einer Tiefe von 3 bis 5 Metern gut geeignet.

Lokaler Ansprechpartner Fabian Rast

Fabian Rast
Ihr persönlicher Ansprechpartner im Port Adriano

Rufen Sie an +34 619 833 683
info@marina-balear.com

Kontaktanfrage

* Pflichtfeld

Ihre Anfrage wurde versendet
Es ist ein technischer Fehler ausgetreten bitte versuchen Sie es später erneut.
Captcha Code